Digital Culture no image

Published on April 19th, 2012 | by simone amores

0

fans sammeln in sozialen netzwerken beliebt

auf the oatmeal finden sich einige witzige zeichnungen zum thema facebook marketing und die gier nach ‘likes’ und neuen fans. zwar ist die darstellung natürlich ein wenig übertrieben, aber die kernaussage stimmt schon, denn einige unternehmen treten hier und da auf facebook und co. einfach falsch auf.

voraussetzung für das auftreten von unternehmen auf facebook ist eine social media strategie. oftmals basiert diese leider nur darauf ganz stur fans zu sammeln. dabei kann nicht von einer strategie die rede sein, denn kommunikation auf augenhöhe sollte dabei eine tragende rolle spielen. leider sehen viele unternehmen facebook immer noch als werbekanal und nicht als das was es ist, ein kanal für marketing.

kommen die verantwortlichen in einem unternehmen mit ihren werbebotschaften aber nicht weiter, versuchen sie es mit diversen gewinnspielen. das hilft natürlich dabei, fans aufzubauen aber wahre nutzer, die sich mit dem unternehmen auseinandersetzen oder gar identifizieren, werden sich eher wenige darunter befinden.

dont do this on fb

quelle: the oatmeal

die probleme sind also hausgemacht, denn facebook ist immer noch ein soziales netzwerk wo diskussionen und austausch stattfindet. der unterschied zwischen online-marketing und social media marketing ist weiterhin groß auch wenn soziale netzwerke bestandteil des marketing an sich sind, sind sie nicht mit einer banner-kampagne vergleichbar.

daher sollten unternehmen auf facebook tun, was sie am besten können und was auch die kunden möchten und fordern. auf the oatmeal wird das ganze eigentlich ganz gut dargestellt, mit einem kleinen schmunzeln im gesicht.

avatar

Über den Autor: simone amores

simone amores : Beiträge auf social move: 6 .

als social media roadrunner der ersten stunde, bin ich auch heute noch im interaktiven geschehen an vorderster front am start. weiterhin ebenfalls als freie online redakteurin im netz unterwegs, arbeite ich aber auch ab und zu ganz offline als model.

Auf Facebook kommentieren

Kommentare

Tags: , , , , , ,




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑

Loading..