Aktuell google-plus

Published on Dezember 30th, 2011 | by Kerstin Nägler

1

· google+ wohin wird die reise gehen?

ende juni 2011 ging google+ online. in den letzten tagen häuften sich die meldungen über einen starken anstieg der user-zahlen bei google+. ancestry.com-gründer Paul Allen spricht von 62 millionen usern und einem täglich zuwachs von 625.000 neuen usern. GlobalWebIndex geht von 150 millionen google+-mitgliedern aus, eine hochrechnung von ComScore dagegen vermutet ca. 65 millionen user. da es keine aktuellen offiziellen zahlen von google gibt*, handelt es sich derzeit bei allen veröffentlichten userzahlen um schätzungen. bei diesen ist jedoch ein trend klar ersichtlich: google+ legt kräftig zu. das konzept scheint demnach aufzugehen, mark zuckerbergs facebook hat konkurrenz bekommen.

häufig, wenn der name google+ fällt, wird auch facebook erwähnt. klar, ähnlichkeiten sind reichlich vorhanden: der +1-button als gegenstück zum gefällt-mir-button, google+ setzt auf circels, facebook hat seine freundeslisten – um nur zwei der offensichtlichen beispiele zu nennen.
das design von google+ und die einflußnahme der circels auf das aussehen der eigenen profilseite wird im netz häufig gelobt. die timeline – der letzte wurf von facebook – findet freunde und kritiker gleichermaßen. die nächste innovation wird weder bei google+ noch bei facebook lange auf sich warten lassen. hat nach dem kalten krieg ein neues zeitalter des wettrüstens begonnen – nur diesmal im internet?

das soziale netzwerk google+

google+ ist ein eigenes soziales netzwerk für google. doch warum eigentlich?
dass es dabei um marktanteile geht, ist nicht zu leugnen. google verdient geld mit anzeigenwerbung, die parallel zu den suchanfragen auf google geschaltet werden. verbingen die internetnutzer jedoch immer weniger zeit bei google und mehr zeit in ihren sozialen netzwerken, hat das auswirkung auf die anzeigenumsätze. facebook wiederum erschließt sich eine neue einkunftsquelle: anzeigen.

original werbeanzeige bei facebook

original werbeanzeige bei facebook

und das zielgerichtet: der user stellt informationen über sich zur verfügung (z.b. status: verlobt), auf die der werbetreibende zugriff hat und so zielgenau seine werbung (z.b. eheringe) platzieren kann.

nicht zu unterschätzen ist ebenfalls die „soziale seite“ – die eigenen freunde versorgen einen mit produktinformationen im eigenen netzwerk. eine klare konkurrenz für die herkömmliche suche über suchmaschinen. da musste google über kurz oder lang gegensteuern.

will also google mit google+ nur ein eigenes anzeigenportal ins leben rufen?

nach eigener aussage von google+ ist das ziel von google+, das teilen im web mehr wie das teilen im richtigen leben zu gestalten. schöne worte. doch was genau können wir erwarten? google+ wird sicherlich keine kopie von facebook werden.

man wird klare mehrwerte von google+ erwarten dürfen. zum einen, um sich von facebook abzuheben und die zahl der nutzer weiter zu steigern, zum anderen um für werbetreibende unverzichtbar zu werden.

auf keinen fall sollte man die marktmacht von google als suchmaschine vergessen. das wird meiner meinung nach in zukunft immer mehr einfluss auf google+ nehmen. eine verzahnung von google+ und der klassischen google-suche wird die folge sein. unternehmen mit einer eigenen seite bei google+ wird in zukunft in der organischen suche höher gerankt werden, als unternehmen ohne profil bei google+. ich kann mir auch vorstellen, dass die google circels in die unternehmen bzw. marken eingebunden sind, ebenfalls einfluss auf die organische suche nehmen werden – nach qualitativen oder quantitativen aspekten. die anzeige der google ergebnisse ist derzeit schon im umbruch begriffen: die lokale relevanz nimmt zu, die präsentation von suchergebnissen wird schon fast zum virtuellen schaufenster-bummel (derzeit auf der amerikanische seite schon fast in perfektion zu erleben).

shopping-ergebnisse für "kleid gelb" bei google

shopping-ergebnisse für "kleid gelb" bei google

der us-konzern google ist breit aufgestellt: google als suchmaschine, google+ als soziales netzwerk, dazu kommen google mail, chrome, youtube, buzz, picasa… google wird in zukunft sicherlich noch mehr aus dem hut zaubern. was google in zukunft aus dieser vielfalt machen wird, bleibt abzuwarten – ebenso wie sich die marktanteile der einzelnen unternehmensbereiche entwickeln werden.

* die letzte von google veröffentlichte userzahl belief sich auf 40 millionen, das war im dritten geschäftsquartal 2011.

avatar

Über den Autor: Kerstin Nägler

Kerstin Nägler : Beiträge auf social move: 23 .



style=”display:inline-block;width:250px;height:250px”
data-ad-client=”ca-pub-0443332210411793″
data-ad-slot=”8267970029″>

Gelernte Verlagkauffrau: aus Liebe zum Buch | Studierte Medienmanagerin: weil es noch mehr als Bücher gibt | Berufliche Tätigkeit im Online-Bereich: weil hier alles zusammenkommt und sich die Online-Welt stetig verändert | www.kerstin-naegler.de |

Auf Facebook kommentieren

Kommentare

Tags: , , ,




One Response to · google+ wohin wird die reise gehen?

  1. Pingback: 90 millionen google+ nutzer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑